Zerstörtes Vertrauen wieder aufbauen?

Vertrauen wieder aufbauen nach Betrug, Affäre, Seitensprung

Zerstörtes Vertrauen wieder aufbauen?

Vertrauen wieder aufbauen nach Betrug, Affäre, Seitensprung

mardi, 18.05.2021
de 20:00

Bahnhofstr. 26
83043 Bad Aibling, Bavière

Früher war es eine Schande, sich scheiden zu lassen. Heute ist es eine Schande, nach einem Vertrauensbruch die Beziehung weiter zu führen. Ist es verwerflich, in einer langen Beziehung zu vergeben und zu verzeihen? Macht man sich damit zum Deppen? Ist die Trennung wirklich die einzige oder beste Lösung?

Nein! Ist sie nicht. Natürlich muss das jede*r individuell für sich entscheiden.

Es kann sich sehr lohnen, eine dicke fette Krise mit dem Partner/der Partnerin gemeinsam durchzustehen und es als Chance zu sehen, sich weiterzuentwickeln. Aus meiner Beratung (und meiner eigenen Ehe) weiß ich, dass sich Vertrauen wieder aufbauen lässt und es der Mühe wert ist. Paare können gestärkt und glücklich aus einer Krise hervorgehen, oder sich zumindest in Frieden trennen.

Am Ende kommt man ums Verzeihen nicht drum rum. Ob nun die Partnerschaft bestehen bleibt, oder nicht. Warum? Man verzeiht nicht für den/die Andere/n. Sondern für sich selbst. Und auch das zerstörte Vertrauen darf wieder aufgebaut werden. Denn auch nach einer Trennung wird es eine neue Beziehung geben und man nimmt sich selbst immer mit.

Vertrauen ist eine Qualität, die jeder Beziehung gut tut. Und damit meine ich nicht das naive Pseudo-Vertrauen, sondern ein übergeordnetes "echtes" Vertrauen, das auch einen Vertrauensbruch aushalten kann. Das setzt sich zusammen aus drei Aspekten:

1. Vertrauen in den Partner/die Partnerin und die Beziehung
2. Vertrauen in sich selbst
3. Vertrauen ins Leben

Wie immer werde ich interaktiv arbeiten und die Teilnehmer mit einbeziehen, sowie eure Fragen beantworten.

Ich freu mich!

Groupe cible

Einzelpersonen und Paare, die Bock auf Persönlichkeitsentwicklung und Beziehungsentwicklung haben.

Code vestimentaire

Online-Veranstaltung - Pyjama, Jogginganzug, das kleine Schwarze, nichts... was immer dir beliebt!

Tarifs

Pour tous les invitésPour les membres 
Premium
Femme:gratuitgratuit
Homme:gratuitgratuit
Couple:gratuitgratuit
L'évènement est terminé. Aucune inscription supplémentaire n'est possible.

REMARQUE: L'organisateur respectif est le seul responsable de l'événement. Les données et le contenu sont basés sur les informations fournies par l'organisateur sans garantie d'exactitude et d'exhaustivité. Des frais supplémentaires peuvent être encourus pour l'utilisation complète de tous les services.

Signaler l'évènement

Envie de savoir qui d'autre sera présent ?

En tant que membre JOYclub, vous pouvez voir sur la liste des invités qui s'est inscrit pour cet évènement.

Crée vite un profil, inscris-toi pour l'événement et c'est parti !

Devenir gratuitement membre maintenant

Envie de savoir qui d'autre sera présent ?

En tant que membre JOYclub, vous pouvez voir sur la liste des invités qui s'est inscrit pour cet évènement.

Crée vite un profil, inscris-toi pour l'événement et c'est parti !

Devenir gratuitement membre maintenant

Commentaires

****666 Homme
22 Contribution
Ich kann dir nur Empfehlen nicht mit Angst oder Unsicherheit in die weitere Beziehung zu gehen. Ich denke das zeigt nur deine Abhängigkeit. Warte nicht bis sie sich entscheidet, sondern nutze die Zeit und besinne dich auf dich. Schau was dir wichtig ist und was dich außerhalb deiner Beziehung stärkt.
Entweder merkt sie dann was sie eigentlich an dir hat und lernt dich zu schätzen oder du merkst was du an dir hast und suchst das passende.
****130 Homme
49 Contribution
Auch ich bin absoluter Verfechter von externer Hilfe.
So kann das Thema viel entspannter angegangen werden.

Und ja, es kann sich herausstellen, dass die Glut zu schwach ist, um mit welchem Konzept auch immer eine gemeinsame Beziehung wieder zu beleben. Dann wird aus der geplanten Paarberatung eine Trennungsbegleitung. Diese hinterlässt aber mit Sicherheit weniger Wunden als wenn man selber wurstelt. Und dass man wurstelt ist in einer so emotionalen Sache eher die Regel.

Ich drück Euch die Daumen!
****n1 Homme
87 Contribution
Citation de Shellia:
Scheint als hättet ihr seit langem mal wieder miteinander, offen geredet.
Das Zuhören ist in diesen Momenten besonders wichtig.
Denn die Gründe für das Verhalten deiner Frau liegen nicht nur bei Ihr !
Du weißt was ich meine *zwinker*

Jetzt ist eine Menge Vertrauen verloren gegangen. Richtig?
Keine Angst, dieses lässt sich wieder aufbauen. Es dauert halt nur etwas.

Eine Trennung auf Zeit ist eine Möglichkeit, etwas Distanz zu schaffen, um zeitweise einen klaren Kopf zu bekommen.

Einen Rausschmiss halte ich für eine Überreaktion.
Da fehlen euch die Schnittpunkte.
Hat Sie die Möglichkeit bei einer Freundin ein paar Wochen unterzukommen?
Ihre Sachen würde ich nicht direkt vor die Tür stellen.
Und ein AusDemWegGehen ist keine Option für eure Beziehung.

Klar kann ein Therapeut helfen.

Die Entscheidung trefft ihr Beide und doch jeder für sich.
Es kann sich lohnen zu kämpfen.

Viel Erfolg.

Ja es ist eine große Menge Vertrauen verlorengegangen, besonders weil sie es mir über Monate verheimlicht hat, obwohl ich sie öfter direkt damit konfrontiert habe.
Das macht nicht sehr nachdenklich und traurig

Im Moment ist sie bei einer Freundin unter gekommen, das geht aber nur noch ein paar Tage, dann muss sie dort raus. Über eine räumliche Trennung haben wir auch schon nachgedacht, aber da habe ich große Bedenken, dass das meine Frau in die armer ihrer Affäre treibt.

Danke für dein Mitgefühl
****lia Couple
80 Contribution
Scheint als hättet ihr seit langem mal wieder miteinander, offen geredet.
Das Zuhören ist in diesen Momenten besonders wichtig.
Denn die Gründe für das Verhalten deiner Frau liegen nicht nur bei Ihr !
Du weißt was ich meine *zwinker*

Jetzt ist eine Menge Vertrauen verloren gegangen. Richtig?
Keine Angst, dieses lässt sich wieder aufbauen. Es dauert halt nur etwas.

Eine Trennung auf Zeit ist eine Möglichkeit, etwas Distanz zu schaffen, um zeitweise einen klaren Kopf zu bekommen.

Einen Rausschmiss halte ich für eine Überreaktion.
Da fehlen euch die Schnittpunkte.
Hat Sie die Möglichkeit bei einer Freundin ein paar Wochen unterzukommen?
Ihre Sachen würde ich nicht direkt vor die Tür stellen.
Und ein AusDemWegGehen ist keine Option für eure Beziehung.

Klar kann ein Therapeut helfen.

Die Entscheidung trefft ihr Beide und doch jeder für sich.
Es kann sich lohnen zu kämpfen.

Viel Erfolg.
*********_Yoni Homme
117 Contribution
Bitte rede mit ihr und ganz wichtig sei offen für andere Lebensmodelle.
Und reflektiere dich selbst bevor du dich als Opfer der Affäre siehst.

Ich bin fast 19 Jahre mit meiner Frau zusammen davon 11 Jahre verheiratet.
Und seit Oktober 2018 haben wir unsere Ehe geöffnet.

Und es war für uns die beste Entscheidung .
Es hat uns zusammen geschweißt und wir haben wieder gelernt mit einer andere zu reden.
S'inscrire maintenant
4.3 sur 5
133 Évaluations au cours des deux dernières années
War super! Gerne wieder *g*
NevDom 30. mai
ER Schreibt:
Wie schon aus anderen Vorträgen bekannt, finde Melanie sehr ansprechend in ihren Thesen.
Aenneken91 30. mai
Von dem Vortrag habe ich neue Erkenntnisse gewonnen, wie, dass man nur selbst mit den verschiedenen Situationen umgehen kann und den Partner nicht ändern kann. Trotzdem fand ich einige Aussagen zu Anfang schon sehr krass und musste manches erst einmal sacken lassen. Aber dafür war die Zeit wahrscheinlich auch zu kurz.
Wie einige in dem Chat schon geschrieben hatten, haben sie sich den Vortrag unter einem anderen Thema vorgestellt. So erging es mir auch. Ich fand es spannend, dennoch für meine jeweilige Situation nicht so hilfreich. Vielleicht überlegen Sie, den Thema eine andere Überschrift zu geben.
Hell_cat 26. mai
Sehr schöner Vortrag, hat das Thema einfach mal aus einer anderen Sichtweise beleuchtet.
Sascha_s6 24. mai
Sehr unterhaltsam und informativ, leider zu wenig Zeit für das Thema
foto69 23. mai
Die Vortragende war sehr sympathisch und kompetent. Danke für den Input. Habe mir einiges davon "mitgenommen".
piikkisika 22. mai
Sehr gut.

Manches muss man in einem persönlichen Gespräch mit ihr mal nacharbeiten.
Es war sehr inspirierend, ich habe die Inhalte und die positive Ausstrahlung sehr genossen.
Basihma 21. mai
Tolle Rednerin, gut beleuchtete Perspektive, regt zum Nachdenken an. Die vorgetragenen Aspekte wirken plausibel und sind nachvollziehbar. Ich selbst habe einen großen persönlichen Nutzen aus dem Vortrag gezogen! *top*
nura5 21. mai
Für mich war es einfach zu wenig zum eigentlichen Thema.... Wie baue ich Vertrauen wieder auf... Ansonsten schon unterhaltsam
Waren sehr unterschiedliche Meinungen im Chat. Aber gute Denkanstöße im Vortrag. Ich fand es gut vorgetragen und Charmant rüber gebracht das Thema
Chloe71 20. mai
tatsächlich für mich wider Erwarten am Thema vorbei. Ich hatte andere Erwartungen und habe andere Gedanken zu diesem Thema. Leider hast du mich nicht abgeholt mit deinem Stream. Aber du selbst bist toll und voller Energie. Wie gesagt, hatte ich andere Vorstellungen davon...
romeo_s 20. mai
Es war wieder in jeder Hinsicht ein Fest. Das Thema war hervorragend, sachlich begründet, erklärt und die Präsentation fesselte mich permanent. Ein Werbung für Seitensprünge empfand ich es nie. Die biologische Natur der Menschen übersteuert manchmal ihren Verstand und das ist gut so. Vielen Dank für den lehrreichen Abend und herzliche Grüße, romeo_s
JustLegends 20. mai
Zu Michaela:

Toll! Energiebündel, gerade heraus, fesch gesprochen.

Meine Probleme:

Ich fande es sehr eindimensional, da es sich anhörte, als gäbe es niemanden, der Monogamie schätzt und gewollt lebt.

Die Zeit. Auf das "aufbauen" wurde wenig drauf eingegangen.

Am Ende trotzdem:
Danke für die Möglichkeit, die Einblicke, Meinungen und für ein kostenloses Angebot zu diesem schwierigen Thema.
nur_lesen 20. mai
Ich finde es gut, dass Melanie diesen kostenfreien Vortrag gemacht und uns ihre Ansicht geschildert hat.
*danke*

Das es ein sehr komplexes individuelles Thema ist, dass innerhalb von einer Stunde nur an der Oberfläche vermittelt werden kann, hat Melanie - meiner Meinung nach - klar dargestellt.

Manchmal war das Sprechtempo (wie im Live-Chat mehrfach geschrieben) zu schnell.

Gut fand ich, dass erklärt wurde, warum Vertrauen zerstört wird (z.B. durch das überstülpen der eigenen Wert- / Erwartungshaltung auf den anderen), aber es kam eindeutig das Thema "Wie ich dieses Vertrauen wieder aufbaue" zu kurz.

Und das war doch eigentlich das Thema.

Ich hätte mir genau in diesem Punkt mehr gewünscht, als "nur" die Aussagen, dass man bei sich schauen soll (warum das Vertrauen gestört ist) und das man eine Therapie vielleicht angebracht wäre und / oder mit Freunden, Bekannten darüber zu sprechen.
Henry_Bln 20. mai
Liebe Melanie,
ich wollte mich noch Nachträglich Herzlichts für Deinen gelungenen Webcast bedanken! Er war Horizonterweiternd und Kurzweilig.
Ich hoffe sehr, dass Du es schaffst, in noch in die Mediathek zu laden.
Hab eine gute Zeit und bitte mehr *g*
Memorabel 20. mai
Sie hat das Herz am rechten Fleck und die richtige Einstellung... wir sollten ins alle mal ein bisschen entspannen...
Satyr_71 20. mai
Den Vortrag fand ich sehr lebendig und kurzweilig. Inhaltlich informativ und für mich sehr gut nachvollziehbar.
Maryam 20. mai
Vielen Dank für den Input. Waren interessante Gedanken dabei.
Henriette_13 20. mai
Das viele nicht hören wollen was du sagst, ist dir ja schon bewusst.

Ich persönlich fand dein Vortrag schön, klar es hat etwas Struktur gefehlt, die man dort bestimmt rein bekommen würde, was vielen aber nicht bewusst ist, so eine Struktur zu entwickeln dauert ein paar Stunden bis Tage.
Du machst das hier unentgeltlich und hast uns deine Zeit geschenkt.

Das allein sollte man schon Wertschätzen.

Ich habe die Stunde sehr genossen und dir gerne zugehört und die Kommentare von manchen dann doch lieber ignoriert *haumichwech*
Afficher toutes les évaluations